Archiv bis und mit 24. März, 2006

« Zurück | Forum
Themen » Diverses » Preise - Sex-Gewerbe » Archiv 2003 - 2006 » Archiv bis und mit 24. März, 2006 Altes Forum! Zum neuen Forum mit aktuellen Berichte geht es HIER weiter.

Autor Beitrag
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

kawaz750 (kawaz750)
Junior Mitglied
Benutzername: kawaz750

Nummer des Beitrags: 68
Registriert: 02-2004
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 16:23 Uhr:   

sperber; ganz meine meinung, habe das schon praktiziert, abgemacht war FT und das blasen auch ganz i.o und kurz vor dem schuss wollte sie plötzlich noch 30.- zusätzlich..ich habe die hosen hochgezogen und bin von dannen, ohne in ihren zugegebenermassen geilen mund gespritzt zu haben...
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Cannelle (redsky)
Junior Mitglied
Benutzername: redsky

Nummer des Beitrags: 62
Registriert: 07-2005
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 17:05 Uhr:   

@cunni

ich kann Dir da nicht viel mehr sagen, als dass wohl private WGs oder auch Escortdamen in dieser Hinsicht viel freier sind. Bei mir ists sehr simpel, wenn ich schreibe "Alles was zärtlich..etc kein AV " und einen Betrag und Zeitrahmen nenne, meine ich das auch so. Sonderwünsche erfülle ich gerne, wenn ich kann, wenn nicht sag ichs halt, auch wenn der Gast dann nicht kommt.
Wenn sich aber ein Stammgast mal mit Hundeblick sich nach Anal erkundigt, geht das dann auch ohne Zusatz. Da es mir dann wichtiger ist, dass er dann aufhört wenns weh tut, als dass ich mehr verdiene. Zudem mag ich nicht versprechen dass ich eine "Analstute" bin und es dann nicht halten können(weil ich schlicht keine bin). Mehr verdienen sollen diejenigen die das auch gut machen können.
Verlängerungen von 15 Min muss ich nicht noch zusätzlich berappen lassen. Aber eben, ich bin sehr frei. Da ich noch nie in einem Club oder Salon war, kann ich mir nur vorstellen, dass es dort wohl wesentlich hektischer zu und her geht. Aber irgendwie sollten doch auch dort Zusätze, Verlängerungen und was-weiss-ich-noch-alles transparent kommuniziert werden???!!
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Cannelle (redsky)
Junior Mitglied
Benutzername: redsky

Nummer des Beitrags: 63
Registriert: 07-2005
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 17:17 Uhr:   

ps und out-of-topic

Als Forumteilnehmerin und Teilzeitwg ist es nicht so einfach sich zu äussern ohne dass es nach Werbung klingt. Es ist nicht meine Absicht, hier mein Angebot anzupreisen, sondern meine Gedanken mit zu teilen und ev eine Antwort oder ein neuer Input, eine andere Sichtweise zu bekommen.
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

zeusius (zeusius)
Erfahrenes Mitglied
Benutzername: zeusius

Nummer des Beitrags: 553
Registriert: 05-2002
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 18:00 Uhr:   

@cunni
du schreibst:

... die gute Nachricht sei, dass sie jetzt nicht aus dem Zimmer gehen würde mit dem Lappen und wir gleich weitermachen könnten ...

wow ... wenn mir ein WG an welchem ort auch immer so rüber käme, dann wäre es für mich höchste zeit meinen kleinen einzuziehen und zu gehen. das ist für mich ein eindeutiges 'no go' und eine total verfehlte politik des studios. ich würde es einsehen, wenn ich eine stunde verlängert hätte, da muss man neu planen, aber 15 minuten sollten doch immer drinnen liegen.

über die 20 franken kann man diskutieren. ich sehe es zwar auch nicht ein, wieso ich nicht einfach nur den aufpreis auf die volle stunde zahlen kann, sondern eine zusätzliche 'neue' viertel stunde zahlen muss. in den studios, in welchen ich bis jetzt verkehrte war immer nur der aufpreis auf das nächst höhere zu zahlen und wurde vom studio auch jeweils genau so kommuniziert.

so long
zeusius
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Strubbeli (strubbeli)
Erfahrenes Mitglied
Benutzername: strubbeli

Nummer des Beitrags: 760
Registriert: 06-2003
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 18:37 Uhr:   

@cannelle
Wieso meinst du, halte ich meine Identität seit Ewigkeiten geheim? Nicht nur der Werbeaspekt ist problematisch sondern auch, wenn man seine tatsächliche Meinung kundtut, die vielleicht nicht so das männliche Ego streichelt.
Ich hoffe, es will jetzt nicht jeder eine Ausnahme sein, weil du das jetzt hier öffentlich gesagt hast. Schliesslich gibt es einige die bei "routinierten" nicht so sehr Spass daran haben, weil deren Schmerzfreiheit oft mit nicht ganz so grosser Enge eingeht.

Aber back on topic:
Ich sehe das ähnlich, wenn aus einer Stunde Eineinhalb werden, so sei es, vorallem wenn das ist, weil man noch plaudert oder wie auch immer. Es ist einfach so, dass ich verstehe, wenn eine bei einem Grundpreis von 100.- nicht gleich eine halbe Stunde daraus machen will, wie es einige Gäste bei mir im Studio versuchten. Mir bringt es aber auch nichts, wenn ich einmal meine 400.- verdiene und der Kunde dann nie mehr bucht, weil ich nach 60 Minuten die Trillerpfeife zücke.
Oral sex is a matter of taste...
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Cannelle (redsky)
Junior Mitglied
Benutzername: redsky

Nummer des Beitrags: 64
Registriert: 07-2005
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 19:06 Uhr:   

*Grins* Strubbeli

bin halt nicht mehr so jung wie Du, in meinem Alter schaltet es schon etwas langsamer....aber immerhin bin ich ja noch vor meinem 100sten Posting drauf gekommen...smile.
Und nein, denke nicht dass es mehr Auserwählte geben wird. Gäste denen Sinnlichkeit gefällt(und anderen sicher auch), mögen nicht einer Frau Schmerz zufügen. So meine Erfahrung.
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

herbi (herbi)
Neues Mitglied
Benutzername: herbi

Nummer des Beitrags: 36
Registriert: 12-2005
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 19:13 Uhr:   

@Cunni
Zugegeben angetrunken zog es mich letzthin morgens um drei Uhr auf dem Heimweg noch in einen kleinen Club! Hübsches Girl hat geöffnet, mich korekt empfangen und so bin ich geblieben! Fragte nicht nach meiner Favoritin und wir einigten uns auf Fr. 150.- ! Zahlte mit einer Fr. 200.- er Note und verlangte nicht sofort nach dem Rückgeld. Meine Schuld, ganz klar. Nun gings los mit gemeinsamem Duschen, danach geiles Lecken, danach wollte ich Französisch geniessen. Sonst in diesem Club kein Problem! Meine erste Intervention weil nur Handbetrieb geboten wurde kam schon nicht so gut an. Dann kam es noch zum GV, klar die Stimmung war nicht mehr so gut. Ich wollte noch einen Stellungswechsel, da hat sie ganz abgeklemmt! Nun fordete ich wenigstens mein Rückgeld, sie vestand aber plötzlich überhaupt kein Deutsch mehr. Ich wollte nicht das ganze Haus zusammen rufen, also ging ich mit einem Ständer nach hause. Am nächsten Tag schilderte ich die ganze Geschichte per Mail an den Club, erhielt zwei Tage keine Antwort. dachte schon, Telefonnummer löschen und vergessen! Da bekam ich ein Mail mit Entschuldigung und der Zusicherung, dass mir die Fr. 50.- beim nächsten Besuch ganz sicher vergütet werden! Ich meine, ein "Fehler" kann immer passieren, am Schluss kommt es doch sicher darauf an wie flexibel die Leute (beide Seiten) sind und miteinander sprechen können!
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Sklavin Amona (amona)
Mitglied
Benutzername: amona

Nummer des Beitrags: 200
Registriert: 02-2005
Veröffentlicht am Mittwoch, 15. März 2006 - 21:47 Uhr:   

@herbi
das ist sehr grosse schweinerei. das ist nicht seriose club. aber eben wenn girls soviel geben müssen an club und selber fast nicht mehr geld haben dann sie versuchen alles um noch bisschen geld mehr zu bekommen. favoritin sie hat noch genug aber andere ja sie haben nicht mehr genug zum leben und au sicher keine spass an sex mehr.

ist genau gleiche wie in meine restaurants wenn ich zahle wenig lohn dann sicher sofort ich habe probleme und service arbeitet in tasche selber. darum ich zahle mehr und dann ich habe weniger problem.
Kisses Amona
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Garfield-der-Kater (garfieldderkater)
Neues Mitglied
Benutzername: garfieldderkater

Nummer des Beitrags: 9
Registriert: 02-2005
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 09:53 Uhr:   

Ich möchte mich mit einer Frage an die Herren wenden: Wie sieht es dann aus, wenn sich ein Treffen mit einer WG verlängert, aus welchen Gründen auch immer? Seit ihr dann bereit, ihr für diese Zeit freiwillig mehr zu bezahlen?
Es ist ja klar, dass die meisten probieren, mehr Zeit für das bezahlte Geld zu erhalten! Wenn sie nun aber absolut nicht auf die Uhr schaut, gibt es dann eine Art "Trinkgeld" dafür?
Ich habe kürzlich erlebt, dass ich für Fr. 250.-- ganze drei (!) Stunden mit einer Frau auf dem Zimmer sein durfte! Als ich auf die Uhr schaute, konnte ich es selber nicht fassen! Als ich ihr dann mehr dafür geben wollte, schaute sie mich nur an und hat den Kopf geschüttelt! So eine Erfahrung hat viel mit gegenseitigem Respekt, Sympathie und Achtung zu tun! Beide haben gegeben und genommen!

Garfield (der nicht nur Lasagne mag)
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Kuschelbär (kuschelbär69)
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzername: kuschelbär69

Nummer des Beitrags: 345
Registriert: 06-2004
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 12:24 Uhr:   

@garfield
her mit dem Namen des Girl ;-)
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Sperber (moco)
Neues Mitglied
Benutzername: moco

Nummer des Beitrags: 9
Registriert: 02-2006
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 14:39 Uhr:   

@herbi und alle WG resp. Betreiber

Eines darf nie vergessen werden: Jedes Sexgewerbe ist ein Dienstleistungsbetrieb und somit den gleichen Automatissmen unterworfen wie ein anderer Betrieb im tertiären Sektor. Das heisst: entscheidend ist der Service (weit vor dem Preis....) und eine negative Mund-zu-Mund-Propaganda (z.Bsp. im ST!) kann mit viel aktiver Werbung nicht wieder wettgemacht werden. Für uns Geniesser ist es beruhigend zu wissen, dass der Markt auch hier spielt. Wer gute Arbeit liefert soll gut verdienen, wer seinen Job schlecht verrichtet soll viel Zeit zum Nachdenken haben.......
Und darum ist das ST-Forum wichtig, denn ich kenne sonst keine "Vereinigung", bei welcher die Geniesser (tönt doch besser als Freier...), sich austauschen und Pro- und Contra-Werbung machen können.
Die schwarzen Schafe (WG und/oder Club) sollen dabei mit Namen genannt werden, der Geniesser weiss dann hoffentlich schon zu urteilen, umso mehr als sich immer eine Mehrheit bildet. Ein einzelnes Lästermaul ist nicht aussgagekräftig (quantité négligable), genauso wenig kann ein einziger euphorischer Poster einen Club/Salon "hochschreiben".

@garfield
Du beantwortest Deine Frage selber! Das Erlebnis ist dir geblieben, du hast einen superpostiven Eindruck von diesem Girl. Es hat beste Werbung für sich selber gemacht und einen mehr als zufriedenen Kunden hinterlassen. Auch Girls müssen "Anfangsinvestitionen" leisten um Kundenbindung zu erreichen. Auf Dauer eine win-win-Situation für beide; Ziel erreicht.

MoCo, der manchmal kritisch und oekonomisch denkende Geniesser
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Strubbeli (strubbeli)
Erfahrenes Mitglied
Benutzername: strubbeli

Nummer des Beitrags: 761
Registriert: 06-2003
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 18:57 Uhr:   

@garfield
Ja aber an Kuschelbär's Reaktion siehst du genau das Problem einer solchen Extrawurst. Gleich kommen die "mit ihm hast du für gleich viel doppelt so lang" Sprüche. Wenn dann einer noch das Unglück hat zu fragen wieso, da muss man sich schon auf die Zunge beissen um nicht zu sagen "weil er einfach ein geiler und netter Typ war, was du nicht bist". Zudem, ich bezweifle, dass ihr da 3 Stunden lang voll zugange wart, das darf man auch nicht vergessen...
Oral sex is a matter of taste...
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

verbunden (verbunden)
Neues Mitglied
Benutzername: verbunden

Nummer des Beitrags: 6
Registriert: 01-2006
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 20:40 Uhr:   

@garfield

Das mag ich Dir von Herzen gönnen, dass Du drei Stunden bleiben konntest. Als ich das erste Mal in einem gewissen Studio war, habe ich auch etwas mehr Zeit bekommen für das bezahlte Geld. Je länger ich jedoch dort ein und ausging, hat sich das geändert. Ich wurde jeweils nach abgelaufener Zeit fast hinausgeworfen, und dies trotzdem dass ich bis zu dreimal in der Woche dort war. Oder es passierte mir trotz abgemachten Termin, dass ich noch warten musste wenn ich kam. Siehst Du so kann man sich täuschen. Ich habe einfach meine Konsequenzen gezogen, und beachte besagtes Studio einfach nicht meht. So einfach ist das. War immer bei der gleichen Frau. Ich bin heute zur Überzeugung gelangt, dass ich in ein Studio gehe zum absamen, denn dafür bezahle ich ja letztendlich, sozusagen Ware gegen Geld, ohne jegliche Emotion oder sonstige Ambitionen. Glaub mir ich spreche da aus Erfahrung, welche ich am eigenen Leib erfahren musste. Dem Geld trauere ich keine Sekunde nach, aber meine Meinung hat sich gegenüber der Mädels grundlegend geändert.
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

bernd dreher (inkognito)
Junior Mitglied
Benutzername: inkognito

Nummer des Beitrags: 89
Registriert: 04-2004
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 22:32 Uhr:   

@verbunden
....ich weiss, ich weiss aber trotz dem, ….könnte es nicht schlicht und einfach gewesen sein, dass Du, ohne es zu merken, diese unsichtbare Grenze zwischen Girl und Gast überschritten hast?
Du warst ja, wie Du selber schreibst, bis zu dreimal in der Woche bei der gleichen Frau. Das ist ja nicht zwingend üblich und da wäre es durchaus denkbar, dass man Dir, wenn auch zu unrecht, eine gewisse Aufsässigkeit unterstellte.
Inkognito, der nicht umwerfend intelligent und kein cooler Typ ist und deshalb nicht das Bedürfnis hat dies allen in jedem noch so unwichtigen Posting mitzuteilen.
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

bernd dreher (inkognito)
Junior Mitglied
Benutzername: inkognito

Nummer des Beitrags: 90
Registriert: 04-2004
Veröffentlicht am Donnerstag, 16. März 2006 - 22:46 Uhr:   

Ich frag mich ja schon, was die „Einherzliwertung“ zu strubbelis Eintrag soll? Wäre sie nur immer so knapp und sachlich.
Stammt sicher von einem, der kein geiler und netter Typ ist



ps. bin nur nicht cool, aber ein netter geiler Typ bin ich allemal
Inkognito, der nicht umwerfend intelligent und kein cooler Typ ist und deshalb nicht das Bedürfnis hat dies allen in jedem noch so unwichtigen Posting mitzuteilen.
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Cunni (robix)
Junior Mitglied
Benutzername: robix

Nummer des Beitrags: 62
Registriert: 06-2001
Veröffentlicht am Freitag, 17. März 2006 - 00:27 Uhr:   

Hey @all, vielen Dank für eure Sichtweisen zu dem Thema.

@chomi: geht mir sonst genauso, desswegen hatte ich mit Verlängerungen und so bisher auch keine grosse Erfahrung in den vergangenen 20 Jahren.

@moco: wo du recht hast hast du recht - hat mir gut gefallen deine Antwort.

@powerplay: kannst du mir 2-3 Clubs nennen mit den besagten Vorzügen. Mit Bar kenne ich natürlich CL, 79, Pascha, BM - aber so die ganz tolle Flirtzeit hatte ich da noch nicht erlebt. Oder denkst du ans Globe?

@dachs65: klingt ganz vernünftig und geil dazu

@Canelle: ja deine Worte lassen da wirklich gutes zwischenmenschliches Feingespühr erahnen. Trifft man dich nur in Freiburg oder gibt es andere Möglichkeiten? Hat mich echt gefreut von der Seite der Frau ein Statement dazu zu lesen.

@zeusius: wie gesagt, mit Verstand hatte das nicht mehr viel zu tun und Warnleuchten konnte ich schon gar nicht mehr ausmachen...

@strubbeli: Danke auch dir für deine Meldung. Ich denke in gewissen Clubs sind die Mädels halt doch voll unter Druck. Einerseits durch den Kunden, die Besitzer und die eigene Situation

@herbi: tia, da hatte ich ja noch Glück - danke für die tröstende Story.

@amona: Ja, ich finde es schade, dass kein Kommentar von den Clubbesitzern kommt, welcher die Machenschaften rechtfertigen würden ...

@garfield: hatte mal ein WG, da war keine Zeit und kein Tarif vereinbart. Sie lud mich danach noch zu einem Kaffe ein (in ein Restaurant) Erst da wurde über den Preis gesprochen. Ich sollte ihr soviel zahlen, wie ich es für richtig erachten würde. Gab ihr 400.- für die erlebten 90'. Sie gab mir mit vielsagenden Blicken einen Hunderter wieder zurück. Und das in einem öffentlichen Kaffee - die Szene war selber wieder erotischer Zündschtoff ...


- Ich werde mich wieder mehr an Prinzipien halten. Ein kurzer Doggy und Tschüss hätte mir mehr gebracht als die Märterei und die extra 15', die ihr Geld dann wirklich nicht mehr wert waren.

cunni
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

Garfield-der-Kater (garfieldderkater)
Neues Mitglied
Benutzername: garfieldderkater

Nummer des Beitrags: 10
Registriert: 02-2005
Veröffentlicht am Freitag, 17. März 2006 - 07:57 Uhr:   

@ Strubbeli

Nein, drei Stunden waren wir nicht zugange, dafür bin ich nicht potent genug!
Wir haben in diesen drei Stunden zwischen den Liebes-Akten geschmust, gekuschelt und miteinander geredet! Die Zeit ging irgendwie total vergessen, es war wie ein Rausch!
Ich habe mit solchen Reaktionen wie den von Kuschelbär gerechnet, wenn ich mein Erlebnis schildere! Aber ich habe schon in meinem Original-Bericht geschrieben, dass ich den Namen der Frau nicht nennen werde! Ich bin mir zwar sicher, dass sie nicht mehr in dem betreffenden Club arbeitet, da sie mir gesagt hat, dass es ihr dort nicht gefällt! Ich wollte einfach damit aufzeigen, was mit auf die Frauen eingehen, ihnen Respekt und menschliche Wärme entgegenbringen, alles möglich sein kann! Ich bin kein Adonis und trotzdem hat sie mich ausgewählt, um selber ein wenig Liebe empfangen zu dürfen! Es tönt vielleicht ein wenig schwülstig, ist aber meine Empfindung, da bin ich vielleicht ein wenig altmodisch!

Garfield (der nicht nur Lasagne mag)

P.S. Grüessli an Cannelle
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

moco (moco)
Neues Mitglied
Benutzername: moco

Nummer des Beitrags: 10
Registriert: 02-2006
Veröffentlicht am Freitag, 17. März 2006 - 10:31 Uhr:   

@verbunden
Leider der normale Zeitgeist! Ich hatte früher ein Stammlokal, in welchem ich jeden Tag mein Mittagessen einnahm. Irgendwann wirst Du hin- und hergeschoben, d.h. man vergibt "Deinen" Tisch, Du kriegst das Essen später als andere Gäste die nach Dir gekommen sind, Du erfährst nicht mehr die gleiche Aufmerksamkeit wie früher, als Du noch Gast, nicht aber Stammgast warst. Da hat man noch um Dich gebuhlt, irgendwann wirst Du zur "sicheren Einnahmequelle" mit kleinerem Beachtungsgrad. Da ist es Zeit Gegensteuer zu geben, Dich entweder zu beschweren oder aber rar zu machen. Beschwerden sind in der Regel nur kurzzeitig wirksam, ich ziehe es vor, mich zu beschweren und gleich die Konsequenzen zu ziehen. Was meinst Du, welch Aufmerksamkeit und Service Du erfährst, wenn Du Dich dann ein halbes Jahr später wieder mal blicken lässt...! Kann 1:1 auf das horizontale Gewerbe umgelegt werden!
Verstehe aber auch nicht ganz, wieso Du immer das gleiche Girl besuchst. Ist ja fast wie verheiratetsein und davor "flüchten" wir ja! Aber jedem das seine, war nur so eine Randbemerkung.

MoCo, der nicht immer alles versteht und verstehen will
----------------------------------------------------------------------
Moco, der übrigens den Zusatz Sperber abgelegt hat um Verwechslungen mit einem anderen Poster zu vermeiden
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

place (placebo)
Neues Mitglied
Benutzername: placebo

Nummer des Beitrags: 4
Registriert: 10-2005
Veröffentlicht am Freitag, 24. März 2006 - 10:18 Uhr:   

Der Aufruf: Helft armen vögeln!

Zeigt in erster Linie, wie wichtig die Gross-/Kleinschreiberegeln sind.

Mit einem Augenzwinkern und dem Dank an die Damen, dass sie sich hier im Forum äussern. Die Media Markt Werbung "ich bin doch nicht blöd" zielt auf die rationalen Gehirnzellen. Bei meinen eher seltenen Besuchen bei ausgesuchten Damen verlieren Franken in der Regel ihren Wert. Das Einzige was für mich in diesen Momenten zählt ist die Sinnlichkeit und der gegenseitige Respekt. Der ultimative Ablöscher sind für mich Preislisten und Menükarten mit detaillierten Beschreibungen von allen erdenklichen Praktiken. Dies erinnert mich zu sehr an Kataloge aus dem Industriebedarf und die finde ich nun mal total unsexy.

Place
SeitenanfangVorheriger BeitragNächster BeitragSeitenende Link zu diesem Beitrag

rita muster (rita)
Erfahrenes Mitglied
Benutzername: rita

Nummer des Beitrags: 585
Registriert: 04-2004
Veröffentlicht am Freitag, 24. März 2006 - 13:20 Uhr:   

@Place

Ich bin keine Herzliverteilerin. Dafür danke ich Dir lieber mit einigen Worten für Deinen Beitrag.

Media Markt oder sonstigen Billighäuser hin oder her, eine klare Deklaration mit klaren Preisen ist trotzdem nötig. Ich selbst schüttle auch manchmal den Kopf über gewisse Fragen/Bedingungen oder was auch immer, aber ich hab im grossen und ganzen Verständnis für diejenigen die den Fünfer einfach zweimal drehen müssen, bevor sie ihn ausgeben. Bei einer guten Wahl sollte man den ausgegebenen Franken nicht bereuen und auch nicht vor dem Besuch mit Märtereien den Betrag auf's minimum drücken. Das Resultat dürfte vielleicht ein lustloser Service sein und da wäre dann das Geld (egal wie viel) wirklich sinnlos ausgegeben.

Aber es ist jedem sein eigener Entscheid und irgendeinmal wird jeder seine Lehre daraus ziehen.

Rita

Sämtliche Elemente (Texte/Bilder usw.) auf diese Website gehören ausschliesslich und umfassend zu - sexy-tipp.ch - insbesondere Urheber- und andere Rechte, sofern nichts anderes erwähnt ist. Nachdruck und Vervielfältigung, Weiterverarbeitung und Wiederveröffentlichung, Speicherung und Nutzung auf optischen und elektronischen Datenträgern inkl. Einspeisung in Online-Dienste zu gewerblichen oder anderen Zwecken jeglicher Elemente auf dieser Website ist ohne schriftliche Zustimmung von - sexy-tipp.ch - ausdrücklich untersagt.


SEXY-TIPP® | 100% swiss made | Copyright © 1996-2009 - sexy-tipp.ch. Alle Rechte vorbehalten.