ZUM NEUEN FORUM MIT AKTUELLEN
BERICHTE GEHT ES HIER !

Happy Life, Zürich

« Zurück

Altes Archiv Startseite

Alle Beiträge lassen sich lesen, aber nicht beantworten
Bitte für die Diskussion die neue Forumplattform benützen.
* Studio Happy-Life Norbert 21/06/98
* Auch zufrieden! BeatO 22/06/98
* Und nochmals: Happy Life... chaumi 14/07/98
* Happy Life Norbert 14/07/98
* Zimmer und Duft BeatO 14/07/98
* Happy Life III chaumi 15/07/98


Date: 21-Jun-98 11:11
Author: Norbert
Subject: Studio Happy-Life

Studio Happylife Binzmühlestrasse 26 (gegenüber Nr. 15) Zürich-Oerlikon Tel. 0041-1-302 00 14 Mo-Sa 10-03h, So 14-02h

Das Studio Happylife inseriert regelmässig (gemeinsam mit dem Studio Carol Jones: August-Müller-Strasse 8, 8134 Adliswill bei Zürich, Tel 0041-1-710 15 52) sehr aggressiv in diversen Schweizer Kontaktmedien, z.B. dem Kontakte oder dem Sexführer. Zitat aus der Anzeige "Junge, bildhübsche, willige Sexy-Girls verwöhnen Dich von zart bis hart, mit viel Lust und extrem geiler Leidenschaft ... denn sie brauchen es genauso wie Du!!!". Auch Analverkehr, Lesbospiele (inkl. Zungenküssen zwischen den Girls und Fick mit Umschnalldildo), etc. werden recht schreierisch angeboten.

Nun bin ich bei solch schreierischen Inseraten normalerweise immer eher skeptisch. Sehr hohe Erwartungen werden geweckt, und zu oft werden diese nicht erfüllt. Oft steht sogar ein katastrophales Service dahinter. Trotzdem klangen die Inserate zu interessant, um das ganze nicht mal auszuprobieren.

So machte ich mich also eines Abends auf den Weg nach Oerlikon. Gleich beim Bahnhof Oerlikon ist die Binzmühlestrasse, unter der Bahn durch und dann gleich auf der linken Seite (gegenüber Nr. 15; einem Bürogebäude irgendeiner Computerfirma) eine Einfahrt und ein Weg zu einigen Wohnhäusern. Darunter ein einstöckiger Neubau, zwar mit roten Lampen, aber da zurückversetzt recht diskret.

Nach dem Läuten öffnete mir ein junges blondes Mädchen, welche mir die herbeieilenden anderen Mädchen sehr sympatisch vorstellt. Es sind 4 Mädchen, zwei davon blond, zwei dunkelhaarig und alle entweder nackt oder mit Dessous bekleidet. Ein fünftes Mädchen - Kim - ist gerade noch beschäftigt. Das Mädchen, welches geöffnet hat, fragt mich, ob ich noch auf Kim warten und mich erst dann entscheiden möchte oder ob ich sofort eine Wahl treffen will. Ich mustere die Mädchen: alle zwar keine ausgesprochenen Modellfiguren, aber schlank und gutaussehend, jede auf Ihre Art attraktiv, alle recht jung (sicher keine über 22) und sehr natürlich. Ich entscheide mich für ein junges Mädchen - sieht aus wie 18 oder 19 - mit glatten, langen dunkelbraunen Haaren, einem hübschen Engelsgesicht, nettem Busen und langen Beinen, bekleidet mit schwarzem Slip, schwarzen Strümpfen und schwarzen Plateau-High-Heels.

Sie bringt mich in eines der Zimmer. Zum Haus: ein Neubau, sehr freundlich und gut eingerichtet. Das Zimmer ist angemessen gross, hat direkt im Zimmer eine beleuchtete Dusche eingebaut (Lob an den Innenarchitekten), an der Wand ein Fernseher mit dazugehörigem Monitor und dann natürlich noch ein grosses Bett und Spiegeln an den Wänden. Nach ihrer Frage, an was ich denn gedacht habe, entscheide ich mich für Französisch bei mir und Verkehr um 150 CHF.

Meine "geile Freundinn" fragt mich, ob ich duschen möchte und etwas zu trinken will. Ich entscheide mich, mich zu duschen und bitte Sie, mir ein Mineral zu bringen. Dann dusche ich mich (die Dusche ist wohl auch für mehr als nur reines Duschen sehr gut geeignet), trockne mich ab und kurz danach kommt sie wieder ins Zimmer. Nun bitte ich sie noch, den Videorekorder anzustellen. Sie gesteht sofort, dass sie mit technischen Geräten nicht sonderlich gut umgehen kann, aber gemeinsam und nach einigem herumspulen schaffen wir es dann doch, einige geile Szenen auf den Schirm zu bekommen.

Dann lege ich mich wieder auf das Bett und sie zieht sich langsam ihren Slip aus, der ein fast glattrasiertes Mäuschen (nur ein schmaler Streifen Haare sind noch da) zum Vorschein bringt. Dann legt sie sich auch zu mir und schmiegt ihren Körper an den meinen. Wir streicheln uns gegenseitig und küssen zärtlich unsere Körper. Sie beginnt, ihren Körper an meinem Schwanz zu reiben und anschliessend mit der Hand zu massieren. Nun kommt das Kondom zum Einsatz und anschliessend beginnt sie meinen Schwanz zu lecken. Nach einem freundlichen "Ich binde meine Haare zurück, damit Du besser zusehen kannst", tut sie dies und ich kann sie wunderbar beobachten. Ðberhaupt achtet sie sehr darauf, dass ich sie direkt und im Spiegel gut beobachten kann und auch den Videomonitor im Blickfeld habe. Auch ich bleibe nicht untätig und beginne, mit meinen Fingern ihre feuchte Muschi zu ficken.

Anschließend beginnt sie, meine Eier zu lecken, daran zu saugen und in den Mund zu nehmen. Leider viel zu selten praktiziert ist das die perfekte Ergänzung zu Französich und sie erweist sich als Meisterin des Eierleckens.

Nachdem ich sicher mindestens zehn Minuten Ihr traumhaftes Französisch genossen habe, bitte ich sie dann, sich auf mich zu setzen. Vorsichtig dringt mein Schwanz in ihre enge Muschi ein. Dann beginnt sie, auf mir zu reiten: Energiegelanden und ausdauernd, mit sehr guter Technik. Ich geniesse es, dem Höhepunkt immer näher zu kommen und irgendwann kann ich mich dann nicht mehr zurückhalten und komme.

Auch danach ist sie noch sehr freundlich und bemüht, ich kann mich nochmals duschen und werde noch nett verabschiedet.

Alles in allem ein Top-Service (ich hoffe, die anderen Mädchen sind auch so gut, aber eigentlich spricht nichts dagegen), welches ich sicher wieder gerne in Anspruch nehme. Vielleicht auch einmal die angebotene Lesboshow, bei der die Mädchen sich gegenseitig lecken und ficken und mit Zungenküssen verwöhnen oder einen Besuch im Schwesternbetrieb Carol Jones.



Date: 22-Jun-98 11:49
Author: BeatO
Subject: Auch zufrieden!

Hallochen.

Ich war, nach dieser positiven Beschreibung auch mal dort. Von den Mädchen waren gerade die meisten Besetzt, dennoch fiel die Wahl schnell auf Naomi. Wahrscheinlich keine 20, und sehr aktiv. Ich habe mich zu einer halben Stunde für 300.-- entschieden.

Sie hat mich zuerst Französisch verwöhnt, ebenfalls mit Lecken der Eier, sehr geil. Ich habe dann ihre Muschi geleckt und befingert. Danach hat sie mich nochmals geleckt, als ich auf ihrem Busen sass. Dann habe ich sie kurz aber heftig genommen.

Sie fragte mich, ob ich denn nochmals könne, worauf auf mein Ja und nach einer Erfrischung das ganze Spiel weiterging. Sie kam mit einem anderen Slip wieder herein und begann verführerisch zu Tanzen und den Slip wieder auszuziehen. Wieder leckte sie mich, diesmal aber in 69er Stellung. Meinem Wunsch folgend setzte sie sich dann auf mich und begann mich eine weile zu reiten, bis ich sie wieder auf den Rücken drehte und nochmals so richtig durchfickte.

Danach massierte sie mich noch ein wenig, und nach einer weiteren Dusche verabschiedete ich mich wieder. Alles in allem ein gelungener Besuch!



Date: 14-Jul-98 08:09
Author: chaumi
Subject: Und nochmals: Happy Life...

Auch ich hatte viel Spass bei Happy Life. Carla ist blond und hübsch und ein nettes Züri-Girl. Für 150.- war alles top und sehr herzlich. Nur: leider riechen die Kleider nach dem Aufenthalt im Club etwas nach feuchtem Moderduft. Ein Geschmack, der sehr schwer aus den Kleidern geht und auch mal zu Hause zu Fragen Anlass gibt! Deshalb: Mäntel und schwere Jacken im Auto lassen. Hemden kann man mit einem guten Parfum immer wieder in Ordnung bringen! Sonst aber: top und value for money. Chaumi





Date: 15-Jul-98 07:36
Author: chaumi
Subject: Happy Life III

....es war das Zimmer Nr. 1. Der Tag war stickig und sommer- lich schwül. Das kann natürlich auch was dazu beitragen. Aber es war wie es war: leicht moderig..... Chaumi


SŠmtliche Elemente (Texte/Bilder usw.) auf diese Website gehšren ausschliesslich und umfassend zu - sexy-tipp.ch - insbesondere Urheber- und andere Rechte, sofern nichts anderes erwŠhnt ist. Nachdruck und VervielfŠltigung, Weiterverarbeitung und Wiederveršffentlichung, Speicherung und Nutzung auf optischen und elektronischen DatentrŠgern inkl. Einspeisung in Online-Dienste zu gewerblichen oder anderen Zwecken jeglicher Elemente auf dieser Website ist ohne schriftliche Zustimmung von - sexy-tipp.ch - ausdrŸcklich untersagt.


SEXY-TIPP¨ | 100% swiss made | Copyright © 1996-2009 - sexy-tipp.ch. Alle Rechte vorbehalten.